Morosche Möhrensuppe - Erste Hilfe bei Kotwasser

Morosche Möhrensuppe - Erste Hilfe bei Kotwasser

Die Morosche Möhrensuppe ist eine spezielle Suppe, die deinem Pferd bei Durchfall bzw. Kotwasser helfen kann. Sie unterstützt die Verdauung und hilft, Kotwasser zu reduzieren. Wenn dein Pferd aber starken Durchfall hat, solltest du unbedingt einen Tierarzt rufen. Die Möhrensuppe ist nur eine Unterstützung und ersetzt keine tierärztliche Behandlung.

Wie schnell wirkt die Morosche Karottensuppe 

Durch das lange Kochen der Möhren werden besondere Stoffe freigesetzt. Diese Stoffe sorgen dafür, dass sich Bakterien nicht an der Darmwand festsetzen können. Stattdessen werden die Bakterien ausgeschieden. Dadurch kann sich der Zustand deines Pferdes schon nach ein bis zwei Tagen verbessern.

Rezept für die Morosche Möhrensuppe

Zutaten:

  • 500 g Karotten (Möhren)
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Teelöffel Salz (ca. 3 g)

Zubereitung:

  1. Karotten schälen und zerkleinern: Entferne die Schale der Karotten und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Wasser zum Kochen bringen: Bringe einen Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen.
  3. Karotten kochen: Gib die Karottenstücke in das kochende Wasser und lasse sie etwa 1,5 Stunden kochen.
  4. Pürieren: Nach dem Kochen pürierst du die Karotten zusammen mit dem Wasser.
  5. Auffüllen und salzen: Fülle die pürierte Masse mit abgekochtem Wasser wieder auf 1 Liter auf. Zum Schluss gibst du den Teelöffel Salz hinzu und rührst gut um.

Verfütterung der Moro-Suppe  

Du gibst die Möhrensuppe am besten zimmerwarm deinem Pferd. Füttere sie in Portionen von etwa 500 g, etwa 30 Minuten vor der normalen Fütterung.

Warum muss die Suppe so lange kochen?  

Die Suppe muss lange kochen, weil durch das lange Kochen bestimmte Stoffe, sogenannte Oligogalakturonide, entstehen. Diese Stoffe helfen dabei, die Bakterien im Darm deines Pferdes zu bekämpfen. Es ist sehr wichtig, die Kochzeit von 1,5 Stunden einzuhalten. 

Pflegemaßnahmen bei Kotwasser  

Wenn dein Pferd Kotwasser hat, setzt es vor und nach dem normalen Kot immer wieder braunes Wasser ab. Das führt zu Hautreizungen und Verklebungen im Fell und Schweif. Manchmal entstehen sogar Verkrustungen an den Hinterbeinen. Das ist sehr unangenehm für dein Pferd. Eine regelmäßige Reinigung und Pflege ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich die gereizte Haut regenerieren kann.

Reinigung  

  • Sanftes silikonfreies Pferdeshampoo: Reinige die betroffenen Stellen regelmäßig mit sanftem Pferdeshampoo. Befeuchte die Stellen mit lauwarmem Wasser, massiere das Shampoo ein, lasse es kurz einwirken und spüle es dann gründlich aus. Verwende KEIN Shampoo mit Silikon. Silikon kann die Hautporen verschließen. Das führt zu Hautrötungen, Juckreiz und Schuppen.
  • Winterpflege: Im Winter solltest du die verschmutzten Stellen mit so wenig lauwarmem Wasser wie möglich reinigen. Trockne die Stellen danach gründlich ab und decke dein Pferd mit einer Abschwitzdecke zu. Führe es noch eine Weile im Schritt, damit es sich wieder aufwärmt. 

    Fazit

    Die Morosche Möhrensuppe ist ein bewährtes Hausmittel, das deinem Pferd bei Durchfall und Kotwasser helfen kann. Durch das lange Kochen der Karotten entstehen Stoffe, die Bakterien im Darm bekämpfen. Die Suppe sollte zimmerwarm und vor der normalen Fütterung gegeben werden. Achte darauf, dass die Kochzeit eingehalten wird, damit die Suppe ihre volle Wirkung entfalten kann.

    Wichtiger Hinweis

    Die Morosche Möhrensuppe ist eine Unterstützung und kann die Behandlung durch einen Tierarzt nicht ersetzen. Wenn dein Pferd starken Durchfall hat, solltest du immer einen Tierarzt hinzuziehen.

    Ähnliche Beiträge